Zurück

Erfolgreiche Premiere für die TI-Expo + Conference: Die Branche hat gezeigt, dass die neue Plattform funktioniert

Die neue Veranstaltung rund um die technische Isolierung TI-Expo + Conference zieht nach ihrer Premiere eine erfolgreiche Bilanz. Rund 1.300 Besucher informierten sich, um die Angebote rund um die technische Isolierung in der Industrie zu erkunden. Der Termin für die nächste Veranstaltung im kommenden Jahr steht bereits fest: Die nächste TI-Expo + Conference findet am 29. und 30. März 2023 in der Messe Essen statt.

Essen – Die Isolierbranche hat sich zuletzt 2018 live getroffen, deswegen haben Aussteller und Besucher die neue Veranstaltung mit Spannung erwartet und vor Ort war die Wiedersehensfreude spürbar. Das Feedback der Aussteller fällt überwiegend positiv aus und lässt bereits in die Zukunft blicken. Die TI-Expo + Conference ist der neue jährliche Treffpunkt der technischen Isolierung. Die Messe Essen hat sich als Standort bewährt. Die TI-Expo + Conference ist in Essen im Westen Deutschlands zentral gelegen und durch die Nähe zu den Benelux-Ländern kamen schon zur Erstveranstaltung Besuchergruppen und Aussteller aus den Nachbarländern.

Die Aktualität der technischen Isolierung hat sich in den vergangenen Wochen nochmals verstärkt und die TI-Expo + Conference kam mit ihrer Premiere zum richtigen Zeitpunkt. TI-Expo-Projektleiter Christian Poell zieht eine positive Bilanz: „Wir freuen uns, dass die TI-Expo + Conference einen so guten Start hingelegt hat. Das war nur durch die Unterstützung und den Einsatz der Branche möglich. Dafür ein herzliches Dankeschön! In der aktuellen Situation hat das Erreichen der Klimaziele der Bundesregierung einen hohen Stellenwert. Deswegen sind wir froh, dass wir bereits nächstes Jahr wieder mit der TI an den Start gehen können und aktuelle Informationen platzieren können. Fürs nächste Jahr möchten wir noch mehr begeisterte Fachexperten nach Essen holen, die Lust auf Weiterbildung und Wissenstransfer haben. Wir setzen dabei natürlich auch auf die Unterstützung unserer Partner-Verbände, das sind ZDB und HDB im nationalen und EiiF und FESI im internationalen Kontext.“

Auf der TI-Expo deckten über 60 Aussteller alle Aspekte der technischen Isolierung für die Industrie und Gebäude ab. Gemeinsam mit verschiedenen Branchenvertretern, Verbänden, Unternehmen und Partnern wurden im Rahmen der Messe fachliche Programmpunkte angeboten, darunter sind praxisnahe Vorträge sowie vertiefende Informationsangebote. Ein Highlight war die Innovation & Experience-Area in der technische Innovationen präsentiert wurden und die zum persönlichen Austausch genutzt wurde.

Parallel zur TI-Expo informierten im Rahmen der TI-Conference führende Experten zu Themen aus den Bereichen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Normen und Richtlinien, Digitalisierung, Forschung und Entwicklung sowie Instandhaltung und Services. Die TI-Conference wurde von der Rudolf Müller Mediengruppe, Herausgeberin der Fachzeitschrift TI Technische Isolierung, konzeptioniert und organisiert. An den beiden Congress-Tagen kamen rund 80 Kongressteilnehmer, um sich in den vertiefende Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen zu informieren und auszutauschen.

Stephan Schalm, Mitglied der Geschäftsleitung der Rudolf Müller Mediengruppe, hat das Vortragsprogramm konzeptioniert und vor Ort begleitet: „Wir hatten eine sehr gute Resonanz bei der TI-Conference, wir hatten tolle Fachvorträge, ein tolles Auditorium, viele Fragen, sehr interaktiv und letztlich eine sehr temporeiche und informative Podiumsdiskussion. So viele praxisnahe Informationen rund zum Thema Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Kontext der technischen Isolierung findet man sonst nirgendwo. Wir sehen uns nächstes Jahr.“

Auch die Veranstalter der TI-Expo, Henning und Thilo Könicke, Geschäftsführer der AFAG ziehen eine positive Bilanz und blicken bereits auf 2023: „Es hat einfach Spaß gemacht, sich wieder zu treffen und mit dem neuen Format an den Start zu gehen. Ich glaube, alle die in Essen dabei waren, haben gute Gespräche geführt, gute Geschäfte verzeichnet und man muss wirklich sagen, es ist eine tolle Branche. Die Branche hat viel zu lange gewartet, sich live zu treffen. Die neue Plattform hat funktioniert und es war ein sensationeller erster Einstieg mit der TI-Expo + Conference.“

Die TI-Expo + Conference findet nach der Premiere nun jährlich in der Messe Essen statt. Der nächste Termin ist Mittwoch, 29. und Donnerstag, 30. März 2023. Aktuelle Informationen zu TI-Expo und TI-Conference sind unter www.ti-expo.de und www.ti-conference.de erhältlich.

Stimmen zur TI-Expo

Dr. Rudolf Jürcke, FESI – European Federation of Associations of Insulation Contractors:
„Es ist ein absolutes Highlight, dass wir nach dieser langen Zeit – Corona bedingt – nun wieder einen Branchentreff dieser Größe haben. Wir hoffen, dass diese Branche sowohl in Politik wie auch in der Wirtschaft den richtigen Stellenwert bekommt, denn wie kann man Energieeffizienz besser erreichen als durch eine vernünftige Dämmung. Das ist das zentrale Thema.“

Andreas Gürtler, Foundation Director, European Industrial Insulation Foundation EiiF:
„Die Qualität der Besucher der TI-Expo ist sehr gut und darüber freuen wir uns sehr. Wir hoffen, dass es für die Zukunft die Runde macht, wie gut die Atmosphäre ist, wie gut die Qualität ist und, dass man hier wirklich neue Informationen bekommen kann.“

Mike Westermann, Geschäftsführer, Schwartmanns Maschinenbau GmbH:
„Es ist einfach toll, dass die Branche wieder ein Zentrum hat, um live zusammen zu kommen. Die Gespräche haben sehr viel Potenzial, das macht einfach Spaß und deswegen sind wir hier.“

Marcel Goebel, CEO, Goebel GmbH:
„Die Stimmung auf der Messe ist hervorragend und unsere Erwartungen wurden erfüllt. Wir sind beeindruckt. Da man die Kunden alle kennt, ist es wie nach Hause zu kommen, das ist Familie.“

Markus Biland, Geschäftsführer, MABI AG:
„Wir sind sehr froh und sehr dankbar, dass es wieder eine Veranstaltung wie diese gibt, das ist der Treffpunkt für die Isolierbranche. Es ist sehr gut angelaufen und die Stimmung ist gut. Die Leute freuen sich, wieder bei einer Live-Messe dabei zu sein. Bereits am ersten Tag hatten wir sehr gute Kontakte und wir hoffen, dass es so weiter geht.“

Jörg Meyer, Leiter Marketing und Kommunikation, G+H Isolierung:
„Die TI-Expo ist nach dreieinhalb Jahren Abstinenz wirklich wichtig für die Branche der Isolierer. Ich denke, dass die TI-Expo gerade in Verbindung mit dem Rudolf Müller Verlag eine sehr gute Plattform aufbauen wird. Der Besucheransturm war anfänglich etwas zurückhaltend, hat sich dann aber dann ziemlich verstärkt und wir konnten schon am ersten Tag hier am Stand ein paar interessante, sehr gute Gespräche führen. Unterm Strich wird sich die TI-Expo im Bereich der Isolierer wieder etablieren.“

Ralf Truschel, Country Sales Leader HVAC Germany, PAROC:
„Es ist natürlich schön, dass man sich nach so langer Zeit wieder treffen kann. Man hat viele Leute in den letzten zwei, drei Jahren kaum noch gesehen, zumindest nicht in dieser Zusammensetzung. Der Zulauf auf der Messe war super. Die Qualität der Gespräche ist sehr gut und man merkt, dass es vielen auch gefehlt hat. Weil man doch mal über Themen spricht, die in Nebensätzen behandelt werden.“

Peter Grabowski, Manager Strategic Marketing and Communications, SUMTEQ GmbH:
„Für uns ist es eine sehr interessante Möglichkeit, unsere Bereiche in der technischen Isolation auszustellen. Die Gespräche sind sehr positiv. Wir haben recht guten Zulauf von großen Herstellern und großen Kunden mit denen wir in Kontakt kommen und darüber sind wir froh.“

Stimmen zur TI-Conference

Andreas Gürtler, Foundation Director, European Industrial Insulation Foundation EiiF:
„Es ist extrem wichtig, dass wir nach dieser langen Pause wieder zusammenkommen und neue Dinge wagen, wie die Conference. Gerade jetzt unter dem Druck der aktuellen Zeit sehen wir, wie wichtig es ist, die Informationen rund um die technische Isolierung an den Mann und an die Frau, zu bringen und dafür ist ein Conference-Format, in Kombination mit der Messe, eine ganz wichtige Plattform. Das war hier ein erster Beginn und der fängt gut an. Wir sehen das Potenzial und wir glauben, dass wir mit jedem Jahr noch mehr Interesse und mehr Besucher für die Conference gewinnen können.“

Thomas Dekarski, Umwelt- und Energiemanager, Nipro PharmaPackaging Germany:
„Durch das sehr starke Wachstum in unserem Unternehmen, hatten wir sehr viele Bereiche, die wir in der Ausführung nur grob beachtet haben. Im operativen, laufenden Betrieb haben wir dann gemerkt, dass wir sehr viele Energieverluste verzeichnen. Aus diesem Grund haben wir uns externe Hilfe geholt und zusammen mit dem Fachplaner die Anlagen genauer betrachtet. Die festgestellten Defizite konnten wir zusammen mit den Facharbeitern lösen. Es wurden einfache Maßnahmen getätigt, die sich schnell amortisiert haben aber auch komplexe Rohrführungen wurden nachisoliert, um die Energieeffizienz an dieser Stelle zu verbessern.“

Karlheinz Kermann, Isoliermeister, ö.b.u.v. Sachverständiger, TIPCHECK engineer of EiiF:
„Das Problem ist, dass im Anlagenbau – sowohl in der Industrie als auch in der technischen Gebäudeausrüstung – in der Planung schon die Dämmung häufig nicht berücksichtigt wird. Lösungsansätze gibt es viele, zum Beispiel muss die Dämmung im Vorfeld bei der Planung der Anlagen bereits mit berücksichtigt werden.“

 

Pressekontakt:

  • AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
    Unternehmenskommunikation
    Tel. +49 911 98833-145 ♦ presse@ti-expo.de
  • Rudolf Müller Mediengruppe
    Unternehmenskommunikation
    Tel. +49 221 5497 350 ♦ presse@rudolf-mueller.de